Menü anzeigen

26.06.2020

AsseFadenFindung

Ein künstlerisches Projekt zum Mitmachen, Entdecken und Vernetzen

Das Projekt ist ein Mitmach-Projekt im Landkreis Wolfenbüttel und darüber hinaus – dabei geht es sowohl um den künstlerischen als auch um einen identitätsstiftenden Prozess der Menschen, die sich daran beteiligen. Wir häkeln und stricken gemeinsam viele kleine Dinge, die am Ende ein riesiges künstlerisches „Waldbodengewächs“ ergeben. Dieses wird Mitte Oktober in einer ersten Ausstellung in der Kommisse Wolfenbüttel präsentiert.

Ausgangspunkt ist die Asse. Die Asse hat zwei Seiten: sie ist ein wunderschöner Höhenzug mit Wald und seinem fruchtbaren Boden, den vielfältigen Bodengewächsen – Pilzen, Pflanzen, Flechten – den Mikroorganismen – der Wald als grüne und lebendige Lunge. Eine Natur, die zum Spazierengehen oder Verweilen einlädt. In der Natur finden wir auch unsere Motive. Anderseits ein durch Zivilisationsentwicklung entstandener Salzbergbauschacht, in dem über Jahre schwach- und mittelradioaktiver Abfall gelagert wurde, was nicht nur die Menschen in dieser Region betrifft und beunruhigt. So wird in einer bildhaften Sprache auf dieses Stück Natur – auch mit seinen Problemen behaftet aufmerksam gemacht und eine Verbindung zwischen Kunst, Gesellschaft und Politik geschaffen.

Das Projekt AsseFadenFindung ist ein partizipatorisches Kunstprojekt unter dem Dach des AWO Kreisverbandes Salzgitter-Wolfenbüttel e.V.| Konzept & Umsetzung: Sabine Resch-Hoppstock, Dr. Sabine Baumann und die Künstlerin Stefanie Woch. |Weitere Informationen unter www.assefaden.de